Advertisements

Archiv

Schlagwort-Archive: Fantasy

Endlich – möchte man fast meinen – nach zwei Wochen ist es mir nun gelungen das Mammutwerk “Herr der Ringe” von Tolkien zu fertig lesen. Keine Frage, meine Vermutungen von “Der Hobbit“, dass das Buch an Reife gewinnt, wurden bestätigt und ich muss wirklich sagen, es ist ein absolut lesenswertes Werk, das beinahe nur mehr durch die Filme von Jackson getoppt wird. Absolute Pflichtlektüre.

J. R. R. Tolkien “Der Herr der Ringe” (1969), CropTop

J. R. R. Tolkien “Der Herr der Ringe” (1969), CropTop

Read More

Advertisements

Spätestens seit den Verfilmungen ist „Der Hobbit“ von J. R. R. Tolkien wohl jedem bekannt. In jedem Fall habe ich den Hype um Hobbits und Mordor zum Anlass genommen, um Tolkiens Bücher zu lesen und für mich zu überprüfen, ob sie wirklich so genial sind, wie alle behaupten. „Der Hobbit“ wirkt zwar manchmal etwas wie ein Testlauf für „Herr der Ringe„, ist aber insgesamt wirklich lesenswert.

J. R. R. Tolkien “Der kleine Hobbit” (1937), CropTop

J. R. R. Tolkien “Der kleine Hobbit” (1937), CropTop

Read More

Der animierte Kurzfilm „Elephants Dream“ umspannt eine surreale Fantasygeschichte zwischen dem älteren „Proog“ und dem jüngeren „Emo“, die eine maschinelle Fantasiewelt durchwandern. Proog agiert als Führer, der die Maschinen kennt und bewundert, sich aber gleichzeitig vor ihren unsicheren Stellen fürchtet. Emo wandert hinter Proog und ist anfangs schüchtern, möchte später aber neugierig alles ausprobieren und vom Kurs abweichen. Schließlich wendet sich Emo gegen Proog und gibt ihm zu verstehen, dass er die Fantasiewelt von Proog in Form der Maschine überhaupt nicht wahrnimmt. Proog wird panisch und sieht seine als Schutz vor der Realität konstruierte Welt bedroht. Beinahe vollständig mit der Software Blender gestaltet.

Bassam Kurdali "Elephants Dream" (2006), CropTop

Bassam Kurdali „Elephants Dream“ (2006), CropTop

Read More

Ehrlicherweise wird der Zyklus zum Dunklen Turm von Stephen King mit diesem, inzwischen vierten, Band namens “Glas” (engl. “Wizard and Glass”) immer schlechter. Ärgerlich ist insbesondere auch die stellenweise schlechte Übersetzung, ganz abgesehen von den sinnentfremdeten Titeln (bereits Band 1 war mit “Schwarz” aus “The Gunslinger” eine seltsame Wahl, bei Band 2 ging mit “Drei” aus “The Drawning of the Three” entsprechend viel verloren und spätestens mit Band 3 mit “Tot” aus “The Waste Lands” waren die Titel weit weg vom Englischen oder vom Inhalt, es stirbt schließlich keine der Hauptfiguren). Insgesamt mühsam.

Stephen King “Der dunkle Turm (IV) – Glas” (1997), CropTop

Stephen King “Der dunkle Turm (IV) – Glas” (1997), CropTop

Read More

Der dritte Teil des Romanzyklus zum Dunklen Turm – “Tot” oder im Original “The Waste Lands” – hat mich zunächst vor allem eins: nämlich enttäuscht. Vielleicht ist es einfach die Erwartungshaltung, die King mit dem ersten Teil “Schwarz” (1982) in mir geweckt hat, nämlich so etwas wie *echte* Literatur, die aber schon mit dem zweiten Teil “Drei” (1987) ziemlich schroff gebremst wurde.

Stephen King “Der dunkle Turm (III) – Tot” (1991), CropTop

Stephen King “Der dunkle Turm (III) – Tot” (1991), CropTop

Read More

“Drei” oder im Original “The Drawing of the Three” ist der zweite Teil des Dunkle-Turm Zyklus von Stephen King und stellt eine unmittelbare Fortsetzung des ersten Teils “Schwarz” (“The Gunslinger”) dar. Stephen King veröffentlichte den Zyklus nicht auf einmal, sondern mit jahrelangen Pausen dazwischen, sodass der Leser zwischen Teil I aus dem Jahr 1982 und Teil II aus dem Jahr 1987 rund fünf Jahre warten musste. Zwischen dem kommenden Teil III, welcher erst 1991 erscheinen sollte, lagen ebenso weitere fünf Jahre.

Stephen King “Der dunkle Turm (II) – Drei” (1987), CropTop

Stephen King “Der dunkle Turm (II) – Drei” (1987), CropTop

Read More

Der Talisman vom Autorenduo Stephen King und Peter Straub gehört zu jenen King-Büchern, die eher quälend lange sind, denn spannend kurz. Zu sehr wiederholt sich King in diesem Buch, zu wenig Neues scheint Straub beisteuern zu können. Der Roman gehört grob zum Genrebereich der Fantasyliteratur und ähnlich wie “Die Augen des Drachen” aus dem Jahr 1987 finde ich einfach, daß King in diesem Sektor nicht sein wesentliches Talent hat (wobei der Roman immerhin noch besser ist, als der drei Jahre später erschienene). Interessant ist immerhin die Grundidee.

Stephen King & Peter Straub "Der Talisman" (1984), CropTop

Stephen King & Peter Straub „Der Talisman“ (1984), CropTop

Read More

Claudias Wortwelten

Ein Streifzug durch die Welt der Bücher und Worte

Ich lese

Bücher sind die Freiheit des Geistes

GogelGa

Website zur Unterstützung und Information von Adoptiv-, Pflege- bzw. Spender- und Regenbogenfamilien im deutschsprachigen Raum

kurzvor Produkttests

Beauty, Technik, Food & Lifestyle

Depression und die Medien

Beispiele aus, in und um das Internet

bilere's Blog - Katarzyna Kuban

Es lebe die Fotografie!

First Image Blog

Animation, Visualisierung, 3D, CGI, VFX, Games und vieles mehr...

BRICK FANTASY

Fantasy-Geschichten in Lego

Weblog von beschuit

Alles und noch was

ESCapology

Travel | Adventure | Inspiration

ianprobertbooks

Author and journalist

Freidenkerins Weblog

Gedanken, Geschichten, Anekdoten, Bilder und mehr...

Winterzeit

Geschichten, Märchen und Gedichte

Motion Picture Maniacs

Filmblog - Reviews & Filmzitate!